Impressum & Datenschutz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren - Impressum & Datenschutz
OK

 

Buchen Sie jetzt ONLINE Ihren Beratungstermin:

 

Buchen Sie jetzt ONLINE Ihren Beratungstermin:

News Kieferorthopädie Dr. Fricke & Dr. Ritschel Dortmund

Ab dem 7. Dezember 2012 ist der intraorale Scanner in unserer Praxis!

Die Zukunft der Kieferorthopädie ist digital - in der Kieferorthopädie Dr. Fricke & Dr. Ritschel in Dortmund sogar noch ein bisschen mehr als anderswo. Denn am Freitag, dem 07. Dezember 2012 ist er endlich da - der von uns bereits angekündigte iTero Digital Scanner! Damit sind wir in der Lage, intraorale Scans für die Invisalign-Behandlungen mit dem eigenen Gerät durchzuführen!

Die erweiterte iTero Technologie ermöglicht es uns, ein virtuelles 3-D Modell der Zähne der Patienten zu erstellen, der dann als Basis für die Erstellung der individuellen Aligner dient. Die Erstellung des 3D-Modells dauert höchstens so lange wie die herkömmliche Methode der Abdruckerstellung. Der intraorale Scanner nimmt die Infos mit einer hohen Geschwindigkeit auf. Eine sprachgesteuerte Computereinheit leitet denjenigen an, der den Abtastmechanismus daraufhin korrekt platziert. Aus den Ergebnissen entsteht eine optimale 3D-Präsentation der Zähne.

Dieses dreidimensionale Modell wird drahtlos an das Invisalign Labor übermittelt, das aufgrunddessen dann ein individuelles und passgenaues Zahnmodell erstellt, dass als Grundlage für die Alignererstellung dient.

Die Technologie ist sehr präzise, so dass die jeweilige Invisalign-Schiene individuell und passgenau gearbeitet ist. Diese Arbeitsweise erspart den Patientinnen und Patienten also nicht nur die "lästigen" Abdrücke sondern auch viel Zeit. Die Termine sind daher kürzer und die Notwendigkeit, die Modelle in unserem zahntechnischen Labor zu erstellen entfällt ebenfalls, so dass auch unser Praxisteam zeitlich entlastet wird.

Wir sparen bei der Invisalign-Behandlungsmethode viel Zeit ein, da die Abdrücke nicht mehr an die Align Technology Corporation (USA) geschickt werden müssen. Durch den komplett digitalen Ablauf ist diese Methode für Sie als Patient/In nicht nur passgenauer, sondern auch schonender und zeitsparender.

Die ersten Patiententermine sind schon vereinbart und das Team von Dr. Fricke & Dr. Ritschel freut sich schon auf die Arbeit mit dem neuen High-Tech Gerät.

Sollten Sie weitere Fragen dazu haben, vereinbaren Sie gern einen Termin mit unserem freundlichen Praxisteam.

Zurück zu Alle News